• Yvonne Bannwart

    Die Bäuerin mit Herzblut.

Yvonne Bannwart

Zizers

«Geht nicht, gibt’s nicht!»

Das Spezielle an meinem Hof:

unsere alten Reben, die 1968 von meinen Eltern gepflanzt wurden

Meine Lieblingsarbeit auf dem Hof:

neben den Tieren, Härdöpfel ernten und ausgraben

Der beste Platz auf dem Hof:

mein Lieblingsbänkli am Waldrand mit einem tollen Blick aufs Tal

Das ist das Tolle an Spinat:

dass man ihn schon nach 10 Tagen spriessen sieht!

Nicht bloss ein Beruf, sondern eine Berufung
In einer Bauernfamilie gross geworden, zog Yvonne gerne mal den Gang in den Stall den Hausaufgaben vor. Auch ihr Vater hat bei der Feldarbeit immer auf seine Mädchen zählen können und ihnen viel Vertrauen geschenkt. Jedes der vier Schwestern hatte ihre Nische gefunden: Yvonne fand man immer bei den Tieren. Heute führt sie zusammen mit ihrem Vater und ihren zwei Kindern den Familienbetrieb weiter.

 

Wer will, der kann
Wenn alle sagen, es geht nicht, dann haut Yvonne erst recht auf den Putz. So auch, als sie zusammen mit ihrer Familie Konfitüre im Hochpreissegment an 4-5 Sternhäuser verkaufen wollte. «Kauft niemand» sagte man ihr. Und prompt wurde aus „niemand“ 10 Tonnen Konfitüre.

 

Als wir Yvonne gefragt haben, was man über sie wissen soll, sagte sie: „Dass ich mit Herzblut Bäuerin bin.“ Das sieht man auf Anhieb. Mit der Liebe und der Leidenschaft, mit welcher sie ihren Hof führt, können nur tolle Dinge entstehen. Genau wie ihre feine Spinatwähe, welche wir probieren durften!