• 1.-August-Weggen-Burger mit Raclettekäse

    Burger mit Schweizer Twist.

  • Auf einen Blick.

  • Schritt 1: Den Teig für die 1.-August-Weggen zubereiten.

  • Schritt 2: Die 1.-August-Weggen backen.

  • Schritt 3: Die Burger anbraten und anrichten.

  • Schritt 4: Jeden Weggen mit einem 1.-August-Fähnchen dekorieren

1.-August-Weggen haben Tradition und lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Warum damit nicht mal leckere Burger machen? Brötchen backen, Fleisch anbraten, und jeder am Tisch stellt sich den eigenen Burger nach Lust und Laune zusammen.

Zubereitung

Den Teig für die 1.-August-Weggen zubereiten.

Mehl und Salz in einer grossen Schüssel vermengen und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe zerbröseln, in der Hälfte der Milch auflösen und in die Mulde giessen. Mit etwas Mehl bedecken und stehen lassen, bis der Teig Blasen wirft. Die Butter mit dem Ei, dem Zucker und der restlichen Milch zum Mehl geben und mit einer Küchenmaschine oder den Händen ca. 10 bis 15 Minuten zu einem elastischen Teig verarbeiten. Diesen bei Raumtemperatur ca. 1 ½ Stunden aufs Doppelte aufgehen lassen.

 

Die 1.-August-Weggen backen.

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig in sechs gleichmässige Stücke teilen und zu runden Weggen formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals ca. 30 Minuten zugedeckt aufgehen lassen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Weggen mit Milch bepinseln, mit einem scharfen Messer oder Cutter übers Kreuz einschneiden und für 25 Minuten in der unteren Hälfte des Ofens backen. Anschliessend auskühlen lassen.

 

Die Burger anbraten und anrichten.

Die Farmburger in heissem Öl auf jeder Seite 7 bis 8 Minuten anbraten. Währenddessen die Weggen in der Mitte aufschneiden, mit Ketchup oder einer Sauce nach Wahl bestreichen und die Brötchen mit den Farmburgern, dem Gemüse, Salatblättern sowie Tomaten- und Käsescheiben belegen. Zur Feier des Tages jeden Weggen mit einem 1.-August-Fähnchen dekorieren. Guten Appetit!