• Farmburger mit Sweet-Potato-Fries und selbst gemachtem Ketchup

    Essen wie auf der Route 66.

  • Auf einen Blick.

  • Schritt 1: Ketchup schnell selbst machen.

  • Schritt 2: Süsskartoffeln vorbereiten.

  • Schritt 3: Die Burger braten und mit Gemüse auffrischen.

  • Fertig!

Verwandle deinen Essbereich für einen Abend in ein cooles amerikanisches Diner mit unserem Burgerrezept. Aber ... «with a twist», wie man in den USA so schön sagen würde. Zum Burger kombinieren wir dieses Mal nicht die gewohnten Pommes Frites, sondern eine leckere Alternative, die Süsskartoffel. Die süssen Knollen stammen ursprünglich auch aus Mittel- und Südamerika. Wusstest du jedoch, dass Sweet Potatoes gar keine Erdäpfel sind? Die klassischen Kartoffeln sind Nachtschattengewächse, während die Batate zur Familie der Windengewächse gehört. Beide landen unterdessen als beliebte Beilage auf den Tellern in der ganzen Welt. 

Zubereitung

Ketchup schnell selbst machen.

Die Tomaten in Würfel schneiden, die Zwiebel fein hacken. Alles mit dem Essig und dem Zucker aufkochen. Das Chilipulver beigeben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce mit einem Stabmixer oder im Mixer pürieren und in eine sterilisierte Flasche füllen.

 

Süsskartoffeln vorbereiten.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Süsskartoffeln schälen, in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden und in einer Schüssel mit dem Öl, dem Paprikapulver und dem Salz vermengen. Ein Blech mit Backpapier belegen und die Süsskartoffeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen in der Ofenmitte ca. 35 Minuten goldbraun backen.

 

Die Burger braten und mit Gemüse auffrischen.

Die Avocado, die Tomate und die Gurke in Scheiben schneiden, den Salat rüsten. Die Burger im heissen Öl auf jeder Seite 7 bis 8 Minuten anbraten. Die Burgerbrötchen im Backofen oder in einer Bratpfanne goldgelb anrösten und mit den Burgern, dem Salat und dem Gemüse belegen.