• Herzhafte 1. August-Weggli mit Spinat

    Farbenfrohe Ode an die Schweiz.

  • Auf einen Blick.

  • Schritt 1: Teig mischen, kneten und gehen lassen.

  • Schritt 2: Füllung zubereiten und in die Weggli geben.

  • Schritt 3: Kreuze einschneiden und mit Emmentaler-Stücken füllen.

  • Schritt 4: Weggli backen und servieren.

1. August-Weggli gehören zum Schweizer Nationalfeiertag wie das Brot zum Fondue – und bei dieser besonders herzhaften Variante mit Spinat und Käse werden deine Gäste grosse Augen machen! Die luftigen Gebäckstücke erinnern dank natürlicher Färbung mit Randensaft an die Schweizer Flagge und sind so der Höhepunkt jeder Party. Besonders beliebt bei Kindern: Die Füllung mit Cervelat-Stückchen verfeinern.  

Zubereitung

Teig mischen, kneten und gehen lassen. 

Milch und Randensaft lauwarm erwärmen, Zucker dazugeben und die Hefe darin auflösen. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, Butter, Ei und die Milchmischung beigeben und alles für ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

 

Füllung zubereiten und in die Weggli geben.

Spinat mit Salz, Pfeffer, Muskat, dem Ei, Paniermehl und Sbrinz mischen. Den Teig in 16 Stücke teilen, flachdrücken und in die Mitte ½ EL Füllung geben. Teigstücke gut verschliessen, Enden festdrücken und zu Kugeln formen. Diese mit der Naht nach unten in eine gefettete Auflaufform setzen, mit einem Küchentuch bedecken und nochmals für 30 Minuten gehen lassen. Derweil den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.


Kreuze einschneiden und mit Emmentaler-Stücken füllen.

Butter schmelzen, abkühlen lassen und den Emmentaler in längliche Stücke schneiden. Teigkugeln mit Butter bestreichen und mit einer Schere oder einem Messer Kreuze einschneiden. Emmentaler-Stücke in die Kreuze stecken.

 

Weggli backen und servieren.

Die Weggli im vorgeheizten Backofen auf zweiter Schiene von unten ca. 30 bis 35 Minuten backen. Herausnehmen und lauwarm oder abgekühlt mit etwas Kräuterquark oder Frischkäse servieren. Guten Appetit!