• Royales Gemüsecurry

    Die beliebte Schweizer Gemüsemischung mit einem Hauch Exotik.

  • Schritt 1: Den Reis kochen.

  • Schritt 2: Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schneiden und mit Curry andünsten.

  • Schritt 3: Gemüsemischung dazugeben und mit Kokosmilch ablöschen.

  • Schritt 4: Cashewkerne hinzufügen und zusammen mit dem Reis anrichten.

Dieses Rezept bringt Abwechslung in die Küche und überzeugt auch die anspruchsvollsten (Kinder-) Gaumen. Denn das Kokoscurry in Kombination mit knackigem Gemüse kann in der Schärfe individuell angepasst werden. Zeige deiner Familie doch mal ein Bild der aussergewöhnlichen Cashewfrucht und glänze dazu mit folgendem Wissen: Die Cashewfrucht besteht aus einem gelblichen Cashewapfel und dem daran hängenden Kern. Der Cashewbaum stammt ursprünglich aus Brasilien und hat sich von dort aus in der Welt verbreitet. 

Zubereitung

Den Reis kochen.

Den Reis unter fliessendem Wasser waschen. 6 dl Wasser und ½ TL Salz zum Kochen bringen. Den Reis dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Pfanne mit dem Deckel zudecken und den Reis etwa 20 Minuten auf dem ausgeschalteten Herd quellen lassen. Vor dem Servieren mit einer Gabel auflockern.

 

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schneiden und mit Curry andünsten.

Für das Curry das Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Zwiebel in Streifen schneiden und den Knoblauch sowie den Ingwer fein hacken, mit dem Currypulver im heissen Öl andünsten.

 

Gemüsemischung dazugeben und mit Kokosmilch ablöschen.

Die Gemüsemischung dazugeben, 2 bis 3 Minuten mitdünsten und mit der Kokosmilch ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 8 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, aber noch Biss hat.

 

Cashewkerne hinzufügen und zusammen mit dem Reis anrichten.

Zum Schluss die gerösteten Cashewkerne dazugeben. Das Curry mit dem Reis anrichten und nach Wunsch mit Chili und Koriander garnieren. Guten Appetit!