• Thai-Kokossuppe mit Gemüse

    Wärme aus der Suppenschüssel.

  • Auf einen Blick.

  • Schritt 1: Die Gewürze andünsten.

  • Schritt 2: Den FINDUS Thai Mix beifügen und anbraten.

  • Schritt 3: Die Suppe köcheln lassen und die Reisnudeln vorbereiten.

  • Schritt 4: Die Suppe abschmecken und mit den Reisnudeln und Kräutern garnieren.

Gerade in der kalten Jahreszeit träumt man gerne von exotischen Reisezielen. Die vegane Thai-Kokossuppe schafft bei Fernweh Abhilfe: Sie bringt Wärme und Farbe in den Alltag, gespickt mit etwas wohliger Schärfe. Und sie ist erst noch im Nu zubereitet.

Zubereitung

Die Gewürze andünsten.

Das Kokosöl erhitzen. Die Currypaste, den Ingwer, den Knoblauch, die Schalotten, den Peperoncino, die Zitronengrasstängel sowie den Rohrzucker dazugeben und zusammen andünsten.

 

Den FINDUS Thai Mix beifügen und anbraten.

Den Thai Mix zur Gewürzmischung geben und alles während 3 Minuten rührbraten.

 

Die Suppe köcheln lassen und die Reisnudeln vorbereiten.

Das Gemüse mit der Bouillon und der Kokosmilch aufgiessen. Die Suppe zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Unterdessen die Glasnudeln gemäss Packungsanleitung zubereiten, mit kaltem Wasser abschrecken und zur Seite stellen.

 

Die Suppe abschmecken und mit den Reisnudeln und Kräutern garnieren.

Die Suppe mit Salz und Limettensaft abschmecken. Die Reisnudeln in den Schüsseln verteilen und mit der heissen Suppe übergiessen. Zum Servieren nach Belieben mit Sojasprossen, frischen Kräutern und Chili garnieren. Guten Appetit!