Lachs-Tagliatelle mit Spinat

Zubereitungszeit
'
Personenanzahl
4
Lachs-Tagliatelle mit Spinat

Pastabowl mit Meeresfrische.

Mit Pasta zaubert man Klein und Gross ein Lächeln ins Gesicht, denn sie macht nicht nur satt und glücklich, sondern schmeckt auch lecker. In Kombination mit proteinreichem Lachs, der mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthält, entsteht ein gesundes Gericht mit einer gehörigen Portion Meeresfrische. Der Spinat rundet die Speise nicht nur als Farbtupfer ab, sondern versorgt den Körper auch mit wichtigen Mineralstoffen wie Kalzium und Eisen. 
Zubereitungszeit
'
Personenanzahl
4

Zutaten

500 
g
 
FINDUS Blattspinat (ca. 8 Würfel)
500 
g
 
Lachsfilet
 
ohne Haut
250 
g
 
Tagliatelle
250 
g
 
Cherrytomaten
2 
rote Zwiebeln
Knoblauchpulver
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
1 
Zitrone
40 
g
 
Pinienkerne
½ 
Bund
 
Petersilie
 
(alternativ getrocknet)

Zubereitung

  1. Bereitstellung der Zutaten
  2. Gemüse vorbereiten und Lachs anbraten. 
    Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Die Cherrytomaten halbieren. Blattspinat antauen lassen und Spinatwürfel mit einem Messer dritteln. Lachs in kleine Würfel schneiden, salzen und ca. 2 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und auf einem Teller mit Alufolie bedeckt warmhalten. 
  3. Zwiebeln, Cherrytomaten und Spinat andünsten.
    Die Zwiebeln während 5 Minuten glasig dünsten. Die angetauten Blattspinatstücke und Cherrytomaten dazugeben und unter Rühren weitere 5 Minuten andünsten, bis der Blattspinat vollständig aufgetaut ist. Mit Knoblauchpulver, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit dem Saft einer ausgepressten Zitrone ablöschen.   
  4. Tagliatelle kochen und mit Lachs und Gemüse anrichten.
    Tagliatelle al dente kochen. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Teller mit je einem Drittel Tagliatelle, Spinatgemüse und Lachswürfeln anrichten. Spinatgemüse mit Pinienkernen garnieren. Guten Appetit! 
Was unsere Kund*inn/en denKen.
Bitte schreiben Sie eine Bewertung.
Ihre Angaben
*
*
* Pflichtfeld
Ihre Bewertung
Bewerten Sie das Rezept
*
*
* Pflichtfeld
Geben Sie die erste Bewertung für dieses Rezept ab!